Handelsbilanzüberschuss in Ungarn verringert sich

Ungarn verzeichnete im Dezember 2018 einen Handelsüberschuss von 398 Mio. Euro, informierte das Statistische Zentralamt (KSH) in einer ersten Datenlesung. Der Überschuss verringerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 173 Millionen Euro – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Exporte stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,7% auf 7,669 Milliarden Euro. Die Importe stiegen um 5,4% auf 7,271 Milliarden Euro. Etwa 80% der Exporte und 74% der Importe wurden mit anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union getätigt. Für das Gesamtjahr 2018 stiegen die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um 4,3% auf 105,059 Milliarden Euro und die Importe um 6,9% auf 99,018 Milliarden Euro. Der Handelsbilanzüberschuss lag im Berichtszeitraum bei 6,041 Milliarden Euro und damit um 2,037 Milliarden Euro unter dem Vorjahreswert.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung