Budapest: Hungexpo-Messegelände wird modernisiert

Das Hungexpo-Messegelände in der Hauptstadt wird um fast 50 Milliarden Forint (156,6 Mio. EUR) aufgewertet, sagte der Budapester Bürgermeister Istvan Tarlós in einem Interview mit der Tageszeitung Magyar Nemzet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Projekt wird elf Elemente umfassen, sagte Tarlós und berichtet von den Entscheidungen, die auf der Kabinettssitzung der Regierung am Mittwoch getroffen wurden, an der er auch teilnahm.

„Am Mittwoch wurde auch beschlossen, dass unsere Positionen zu verkehrstechnischen Fragen im Projekt die endgültigen sein werden. Das bedeutet, dass die Hauptstadt praktisch für die Gestaltung der Entwicklung des öffentlichen Verkehrs verantwortlich sein wird“, fügte er hinzu.



Tarlós wies darauf hin, dass die Hungexpo in naher Zukunft zwei große internationale Veranstaltungen durchführen wird: den Internationalen Eucharistischen Kongress im Jahr 2020 und die Welt-Jagd- und Naturausstellung im Jahr 2021. „Diese internationalen Ereignisse erfordern, dass das Land und die Hauptstadt die Investitionen rechtzeitig abschließen. All dies zeigt, dass die Regierung die Hauptstadt als De-facto-Partner in den vom Staat finanzierten Budapester Entwicklungsprojekten sieht“, fügte er hinzu.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung