Rekordversuch der Volkstanzgruppe Tördemic

Die Mitglieder der Volkstanzgruppe Tördemic unter der Leitung von Csaba Szabó können erneut Erfolge vorweisen und bereiten sich schon auf die nächsten Herausforderungen vor, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu.



Die Solotänzerin Eszter Németh erhielt den Fülöp Ferenc-Preis für ihren Auftritt und die Darstellung eines authentischen Bakony-Csárdás beim Landestanzwettbewerb in Bag. Sie setzte sich dabei unter 140 Teilnehmern durch. Die Kukonyák-Gruppe aus Tördemic vertrat sehr erfolgreich das Komitat Veszprém mit ihren Tänzen des Balatoner Oberlandes und des Bakony bei der Nationalen Kindertanz-Antologie in Székesfehérvár, wozu jedes Jahr die besten Volkstanzgruppen des Landes eingeladen werden.



Anschließend bereiteten sich die Mitglieder der Volkstanzgruppe Tördemic und von ihnen betreute Gruppen bei der Veranstaltung „zöldágazás“ auf einen neuen Landesrekord vor. Tördemic nimmt seit 2011 an diesem traditionellen Frühlingsfest der grünen Zweige teil.

Die diesjährige „zöldágazás“ fand am 29. April um 14 Uhr vor der katholischen Kirche in Badacsonytomaj statt. Die Volkstanzgruppe wollte es schaffen, dass mehr als 400 Tänzer gemeinsam daran teilnehmen und lud Volkskünstler aus Badacsonytomaj, Tapolca, Zalahaláp, Zánka und Badacsonytördemic ein mitzumachen. Der Rekord sollte von einer Jury offiziell bestätigt werden. Für Zuschauer bot sich ein schönes Bild, als die Volkstänzer in ihren Trachten und mit bunt geschmückten, grünen Zweigen durch den Ort tanzten.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung