Ungarn: Moody’s lässt Rating unverändert

Moody’s Investors Service hat das ungarische Staatsrating am Freitag nicht aktualisiert, obwohl es für eine Überprüfung vorgesehen war – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In der vorangegangenen Überprüfung am 23. November 2018 hat Moody’s das Rating unverändert bei Baa3 – eine Stufe über der Investment-Grade-Schwelle – mit einem stabilen Ausblick belassen. S&P Global Ratings und Fitch haben Ungarn im Februar auf „BBB“ angehoben, zwei Stufen über der Investment-Grade-Schwelle.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung