Ungarn unter den Top 10 Investitionszielen der Welt

Ungarn gehöre zu den zehn attraktivsten Investitionszielen der Welt, sagte der Außenminister, Péter Szijjártó – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Péter Szijjártó zitierte einen neuen Bericht des amerikanischen Unternehmensmagazins Site Selection und sagte dem öffentlich-rechtlichen Sender M1, dass die Ungarische Investitionsförderungsagentur (HIPA) als die beste derartige Agentur in der Region, die Mitteleuropa und Zentralasien umfasst, eingestuft wurde.

Der Minister sagte, der Rang Ungarns sei auch eine Anerkennung für die ungarischen Arbeitskräfte und betonte, dass die Standortwahl auch den Zustand des Arbeitsmarktes eines Landes und das Qualifikationsniveau der Arbeitskräfte berücksichtige. „Das Wissen und die Motivation des ungarischen Volkes sind voll wettbewerbsfähig“, sagte Szijjártó. Er wies auch darauf hin, dass die ungarische Wirtschaft im vergangenen Jahr insgesamt 98 Großinvestitionen im Wert von 1.380 Mrd. Forint (4,3 Mrd. EUR) tätigte.



Deutschland ist nach wie vor der größte ausländische Investor Ungarns, gefolgt von den Vereinigten Staaten, sagte Szijjártó. „Aber es zeigt sich auch, dass das Tempo der Veränderungen in der Weltwirtschaft vom Osten mindestens ebenso stark bestimmt wird wie vom Westen“, sagte er. „Japanische, chinesische und koreanische Unternehmen sind alle bestrebt, ihre Entwicklungen einzubringen, die auch die Entwicklung der europäischen Wirtschaft bestimmen werden.“

Digital Abonnement der Balaton Zeitung