Budapest möchte eine lebenswertere Stadt werden

Budapest ist, ähnlich wie andere Großstädte, entschlossen, immer lebenswerter zu werden, sagte der stellvertretende Bürgermeister Gábor Bagdy auf einer Konferenz mit dem Titel „Budapest und Wien – Smart Cities for a Sustainable Future“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Programme, die die Öffnung öffentlicher Räume, deren verbesserte Zugänglichkeit und die Förderung von Radfahren und Wandern in Städten umfassen, sind wichtig für eine bessere Lebensfähigkeit, sagte er. Budapest und Wien weisen viele Gemeinsamkeiten auf und Wien ist auch ein hervorragendes Beispiel für „einen Weg, den wir gehen möchten“, fügte er hinzu. Er sagte, dass der Budapester Bürgermeister István Tarlós im vergangenen Jahr mit seinem Wiener Amtskollegen vereinbart habe, die bilateralen Beziehungen weiter zu stärken.



Marcus Schobert, ein Vertreter des Wiener Landtags und der Wiener Vollversammlung sagte, wenn Wien die lebenswerteste Stadt der Welt sei, dann müsse eine gemeinsame Zukunftsvision sein, die lebenswerteste Region der Welt zu bilden.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung