ALDI investiert 3,9 Mio. EUR in Pécs

ALDI International IT Services wird 1,3 Milliarden Forint (3,9 Mio. EUR) in den Aufbau seines zweiten Dienstleistungszentrums in Ungarn in Pécs investieren, sagte Außenminister Péter Szijjártó auf einer Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Unternehmen, das IT-Dienstleistungen für die lokale Niederlassung des deutschen Discounters Aldi erbringt, erhält für die Investition einen staatlichen Zuschuss von 300 Millionen Forint, sagte Szijjártó. Durch die Investition werden 70 Arbeitsplätze geschaffen, so dass die Mitarbeiterzahl von Aldi IIT in Ungarn 150 beträgt.



Das Zentrum in Pécs wird Unterstützung in Ungarisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Slowenisch anbieten. ALDI IIT unterstützt den Betrieb von ALDI Süd in 3.800 Filialen und 55 Logistikzentren.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung