Gefro Banner

Forint erholt sich – Euro wieder unter 300 Forint

Der Forint hat nach dem Absturz der jüngsten Zeit im bisherigen Verlauf der Woche eine beeindruckende Erholung hingelegt. Am Mittwoch konnte er im Verhältnis zum Euro wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 300 Forint gelangen, berichtet die Nachrichtenagentur MTI. Am Nachmittag wurden im Verkehr zwischen den Banken für einen Euro 298,30 Forint gezahlt, während es tags zuvor noch 304,12 Forint waren. Händler erklären die Stärkung der ungarischen Währung vor allem damit, dass der Markt dem Streben der Nationalbank zur Stützung des Forint-Kurses vertraut. Es sei jedoch weiterhin Unterstützung notwendig.

Der Hauptgrund für den Kursgewinn liege in den verbesserten des internationalen Wertpapiermarktes und damit im Zusammenhang der verbesserten Riskikobereitschaft der Anleger. Auch die Daten zum ungarischen und tschechischen Brutto-Inlandsprodukt (BIP) hätten den Kursanstieg des Forint nicht aufhalten können. Auch der polnische Zloty, die tschechische Krone und der rumänische Lej festigten sich am Dienstag.