Gefro Banner

Versuchte Vergewaltigung im Gotteshaus

Sexualstraftäter schlagen auch an Orten zu, von denen man es wahrlich nicht zu denken gewagt hätte.

So geschehen im Januar vergangenen Jahres, als ein 52-jähriger Mann aus Marcali versucht hatte, eine 77-Jährige in der Kirche zu vergewaltigen. Die Quittung dafür stellte ihm nun das Komitatsgericht in Kaposvár aus: Neun Jahre Gefängnis.

Der Unhold hatte der Kirchenbesucherin bereits bei Betreten des Gotteshauses aufgelauert. Dort schlich er sich an sie heran, packte und zerrte sie am Arm und stieß sie erst gegen die Wand. Vergeblich rief die Unglückliche, dann bereits auf dem Boden liegend, um Hilfe. Währenddessen versuchte der Täter, sein Opfer mit heftigen Faustschlägen ins Gesicht gefügig zu machen, das Blut schoß aus der verletzten Nase.

Glücklicherweise wurde die Kirche kurz darauf von einer weiteren Besucherin betreten, deren Hilfeschreie den Täter zur Flucht veranlaßten und den Pfarrer auf den Plan riefen, der den Mann verfolgte. Letztendlich gelang es mit Hilfe von Feuerwehrleuten, den Straftäter zu stellen.

Das Gerichtsurteil wegen versuchter Vergewaltigung und Körperverletzung ist bereits rechtskräftig.

(Quelle: sonline.hu)