Weltstars im Wohnzimmer

Müpa – das bedeutendste Kulturcenter Ungarns gibt sein Bestes, in der jetzigen, außergewöhnlichen Situation seinem hochgeschätzten Publikum Abend für Abend die aufregendsten Künstler der Welt auf die Bildschirme im Wohnzimmer zu schicken, heißt es in einer Pressemitteilung des Müpa-Managements.



Der Palast der Künste in Budapest ist wie alle anderen kulturellen Einrichtungen des Landes seit dem 16. März 2020 geschlossen, dennoch müssen interessierte Zuschauer nicht auf künstlerische Genüsse verzichten.

„Wir sind überzeugt davon, dass Müpa-Erlebnisse keine Grenzen und keine Schranken kennen“, sagte Generaldirektor Csaba Káel. „Deshalb haben wir uns entschlossen, ab 25. März unsere Zuschauer unter Müpa Home abends – in Abhängigkeit vom Genre – um 19 Uhr, 19.30 Uhr oder 20 Uhr mit neuen Konzertaufnahmen, besonderen Vorstellungen in unseren virtuellen Räumen zu erfreuen. Es bedeutet uns sehr viel, den fleißigen Mitarbeitern im Müpa und unseren Künstlern auf diese Weise jene ermutigende Unterstützung weiterzuleiten, die wir auf allen Kanälen von unserem Publikum erfahren. In diesen schwierigen Tagen und Wochen überdenken wir, was Verantwortung und Kraft der Gemeinschaft bedeuten, welchen Platz die Kultur in unserem Leben hat. Es war vielleicht noch nie so wichtig, aufeinander aufzupassen und so schwere Zeiten miteinander verbunden zu durchleben.“