MOL Lub produziert nun Desinfektionsmittel

Der ungarische Öl- und Gaskonzern MOL hat seine Schmierstoffabteilung MOL Lub neu ausgerichtet, um Desinfektionsmittel zur Unterstützung von Maßnahmen gegen das neue Coronavirus herzustellen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



MOL sagte in einer Erklärung, dass es innerhalb von zwei Wochen eine Produktionslinie, die früher Windschutzscheiben-Reinigungsmittel herstellte zur Herstellung von Hand- und Oberflächen-Desinfektionsmitteln neu ausgerichtet habe. Die Anlage in Almásfüzítő, in Westungarn, produziert in drei Schichten täglich etwa 50.000 Liter Desinfektionsmittel. MOL Lub hat bereits die ersten Lieferungen an Krankenhäuser, Abfallentsorger, öffentliche Versorgungsbetriebe und Kommunen vorgenommen und arbeitet daran, das Produkt so bald wie möglich im Einzelhandel zu verkaufen. MOL werde auch mit der Herstellung von Desinfektionsmitteln in seinen Werken in der Slowakei und in Kroatien beginnen, fügte das Unternehmen hinzu.