Gefro Banner

Desinfektionsmittel statt Mineralwasser

Ein Mitarbeiter der Wasserwerke Dél-Zalai Víz- és Csatornamű Zrt. trank am Standort Becsehely versehentlich aus einer Flasche mit Desinfektionsmittel. Das Gift verursachte schwere Verätzungen in der Speiseröhre und im Magen. Generaldirektor, Zoltán Kassai, zufolge ist den sofortigen und richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen der Kollegen zu verdanken, dass der Mann den Unfall überlebte.

Experten untersuchen bei einer internen Prüfung die Ursache des Betriebsunfalles. Bisher wurde nur bekannt, dass es beim Reinigen eines Wassertanks zur schwerwiegenden Verwechslung der Flaschen gekommen ist.

Der Mann wurde mit dem Notfallwagen zur ärztlichen Untersuchung ins Dorottya Krankenhaus von Nagykanizsa eingeliefert. Die Untersuchungen bestätigten den Verdacht einer schweren Verletzung der Schleimhäute in Speiseröhre und Magen. Deshalb ließ der Unfallarzt den Patienten zur weiteren Behandlung auf die toxikologische Station einer Spezialklinik in Budapest verlegen. In der Klinik wurde der kritische Zustand des Mannes bestätigt.