Gefro Banner

Ungarischer Manager stirbt bei Verkehrsunfall in Kroatien

Ein Auto mit ungarischem Kennzeichen ist in einem Tunnel auf der Autobahn Rijeka-Zagreb vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen, verunglückt und anschließend vollständig ausgebrannt.

Der Fahrer hatte in dem Flammeninferno keine Überlebenschance und konnte zunächst auch nicht identifiziert werden. Kroatische Medien berichteten, es handele sich bei dem Toten um den Geschäftsführer der Firma Nestle in Ungarn. Wie es zu dem Unglück kommen konnte wird von der kroatischen Polizei noch untersucht.