Gefro Banner

Budapest: Tunnelbohrer bleibt unter der Donau stecken

Bei Arbeiten zur Fertigstellung der vierten Metro-Linie in Budapest ist ein Hochleistungsbohrer bei Bohrungen unter der Donau stecken geblieben.

Grund hierfür war ein hartes Material, das sich am Bohrkopf festsetzte und dazu führte, dass der Bohrer zurückgesetzt, gereinigt und an die neue Untergrundbeschaffenheit angepasst werden musste. Experten gehen davon aus, dass dieser unplanmäßige Stopp die Arbeiten nicht weiter behindern wird.