Schifffahrtsgesellschaft: Saisoneröffnung am Balaton verschoben

Aufgrund der Coronavirus-Krise gab die Schifffahrtsgesellschaft Balatoni Hajózási Zrt. in Siófok bekannt, dass die traditionelle Saisoneröffnung zu Ostern auf unbestimmte Zeit verschoben wird.



„Der offizielle Start der fahrplanmäßig verkehrenden Schiffe und der Programmschiffe verzögert sich, da auch die Schifffahrtsgesellschaft kein Ansteckungsrisiko für ihre Fahrgäste eingehen möchte“, heißt es in der Erklärung des Unternehmens. „Wir verfolgen die Nachrichten und befolgen die Anweisungen der Regierung, so dass das neue Datum des Saisonbeginns zu einem späteren Zeitpunkt rechtzeitig bekanntgegeben wird.“

Die Fähre zwischen Tihany und Szantód verkehrt weiterhin. Die Fahrgäste werden jedoch gebeten, während der Überfahrt ihre Fahrzeuge nicht zu verlassen und beim Lösen des Tickets eine bargeldlose Zahlungsweise zu verwenden.