17 neue Coronavirus-Todesfälle in Ungarn

Zahl der registrierten Fälle steigt auf 1.916

Weitere 17 Patienten, meist ältere Menschen, die an chronischen Krankheiten litten, sind in Ungarn gestorben, und die Zahl der registrierten neuartigen Coronavirus-Infektionen ist um 82 auf 1.916 angestiegen, berichtet koronavirus.gov.hu am Sonntagmorgen – informiert die Nachrichtenagentur MTI.



Bisher gab es 189 Todesfälle und 250 Menschen haben nach ihrer Genesung das Krankenhaus verlassen. Es gibt 784 Patienten im Krankenhaus und fast 12.000 in häuslicher Quarantäne, 61 werden an Beatmungsgeräten behandelt. Bislang wurden 46.353 Coronavirus-Tests in akkreditierten Labors durchgeführt. Budapest hat die höchste Zahl von Infektionen (971), gefolgt vom Komitat Pest (278) und dem Komitat Fejér (146).