Kajak-Kanu-Saison in Ungarn könnte im Juli beginnen

Die ungarische Kajak-Kanu-Saison könnte im Juli mit kleineren Amateur-Wettbewerben gestartet werden, hieß es auf der Online-Vorstandssitzung des Kajak-Kanuverbandes MKKSZ am 23. April 2020. Die Rennen in den verschiedenen Altersklassen im Rahmen der Ungarischen Meisterschaft würden aber erst im August und September stattfinden.



Nach detaillierten Abstimmungen mit den einzelnen Wassersportclubs war es die Hauptaufgabe der Vorstandssitzung, Entscheidungen zur Wiederbelebung des Sports nach der Coronavirus-Krise zu fällen, schreibt das Nachrichtenportal hirbalaton.hu. „Die Online-Meetings mit den Vereinen dauerten zwei Wochen, wobei wir die Meinungen aller 90 Vereine, die im vergangenen Jahr Meisterschaftspunkte holten, kennenlernen wollten“, sagte der Vorsitzende des MKKSZ, Gábor Schmidt, im Kajak-Kenu TV. „Es war uns des Weiteren wichtig zu erfahren, ob die Clubs Kontakt mit ihren Wettkampfsportlern halten können.“

Als Ergebnis der zahlreichen Gespräche sieht der Verbandsvorsitzende nun eine Chance, mit regionalen Wettkämpfen und Wassertour-Etappen in der zweiten Hälfte des Monats Juli das Wassersportgeschehen langsam wieder hochfahren zu können. „Es wäre schön, wenn wir auch 2020 in allen Disziplinen und Altersgruppen einen ungarischen Meister krönen könnten.“

Die ersten regionalen Meisterschaften sollen Mitte August, Ende August die Ungarischen Meisterschaften der Erwachsenen, der U23 und der Jugend stattfinden, die Masters würden im September ausgetragen. „Wir möchten Anfang Oktober auch den Kadler Gusztáv-Marathon abhalten“, so Gábor Schmidt.

Er sagte weiter, dass MKKSZ auf die offizielle Mitteilung des Internationalen Kajak-Kanu-Verbandes (ICF) und des Europäischen Kajak-Kanu-Verbandes (ECA) wartet, ob die Weltmeisterschaft in Szeged und der Budapest Marathon im Zusammenhang mit der Europameisterschaft durchgeführt werden können.

Freizeitsportler aber können sich freuen, denn MKKSZ wird den volksfestartigen Wettbewerb zum Durchpaddeln des Balaton von Fonyód nach Badacsony statt am geplanten Termin im Juli am 8. August unter Einhaltung der dann noch erforderlichen Schutzmaßnahmen abhalten. Alle interessierten Freizeitsportler sind herzlich eingeladen: balatonatevezes.hu