Gefro Banner

Schönheitskönigin der Ungarn-Deutschen gewählt

Die Ungarn-Deutschen – im Land allgemein als Schwaben bezeichnet – haben ihre Schönheitskönigin 2009. Die 21-jährige Studentin Zsanett Melcher aus Nemesnádudvar (Komitat Bács-Kiskun – Bildmitte) holte sich beim 4. Schwäbischen Schönheitswettbewerb im Dráva-Hotel in Bad Harkány (Komitat Baranya) die Krone. Außerdem bekam sie als Prämie eine einwöchige Reise ins tschechische Marienbad.


Zsanett ist Studentin der Budapester Wissenschafts-Universität Eötvös Loránd für die Fachrichtungen Deutsch und Russisch. „Ich möchte einmal Kinder unterrichten oder als Dolmetscherin arbeiten“, sagte sie nach ihrer Wahl unserer Zeitung. Zuvor will Zsanett, die fließend Deutsch spricht, nach Möglichkeit auch ihre Kenntnisse der russischen Sprache vervollkommnen – am besten durch ein Semester in Russland.

Auf Platz zwei kam die mit 15 Jahren jüngste Teilnehmerin des Wettbewerbs, Bettina Kálmán aus Bonyhád. Szandra Rózsás aus Szászvár, einzige Teilnehmerin aus der Baranya, schaffte es auf den dritten Rang. Die insgesamt dreizehn Teilnehmerinnen mussten sich auf der Bühne zwei mal der Jury stellen, einmal in Nationaltracht und einmal im Abendkleid.