Investitionen in Enying gehen voran

Die energetische Renovierung des Rathauses und der Polizeiwache in Enying wurde erfolgreich abgeschlossen, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu.



Unabhängig von den Einschränkungen in der Coronavirus-Krise werden auch die anderen Bauarbeiten fortgesetzt, da die mit Fördermitteln finanzierten Projekte termingerecht abgeschlossen werden müssen, sagte Bürgermeister Tibor Viplak. „Die Renovierung des Familien- und Kinderhilfszentrums in Balatonbozsok ist im Gange, der Bau geht planmäßig voran. Das Gebäude wird nach dem Umbau sowohl Mitarbeitern als auch Nutzern einen modernen Standard bieten, der den heutigen Anforderungen entspricht.“

Im Projekt Green City Enying wurde das öffentliche Beschaffungsverfahren für die Ausführungsarbeiten eingeleitet. „Der Bau des Sees hatte bereits begonnen, verzögert sich aber, da unerwartete Hindernisse auftraten und Modifizierungen in den Bauplänen vorgenommen werden müssen.“ Im Rahmen des Green City Projekts wird die alte Verbindung zwischen dem Batthyány Schloss und dem Weinberg Öreghegy wieder hergestellt. Diese soll mit speziellen Programmen an die großen Zeiten der ländlichen Gemeinde zu Anfang des 20. Jahrhunderts erinnern und möglichst viele Touristen anlocken.

In Enying laufen nicht nur kommunale Investitionen, sondern auch der Bau einer Schwimmhalle für das Nationale Sportzentrum. Das mit EU-Fördermitteln in Höhe von 23 Millionen Forint finanzierte Projekt zur Renovierung des Kulturhauses in Kabókapuszta wurde abgeschlossen.