Kinizsi Burg – Juwel im Balatoner Oberland

Die Burg Nagyvázsony gehört zu den beliebtesten mittelalterlichen Festungen des Landes. Im Frühjahr begannen in der Kinizsi Burg Renovierungs- und Umbauarbeiten. Das unter Denkmalschutz stehende imposante Ensemble erfährt im Rahmen des Nationalen Schlösser- und Burgenprogrammes eine Erneuerungskur. Für diese Arbeiten stehen 1 Milliarde Forint aus EU-Fördermitteln zur Verfügung.



Im Rahmen der Investition wird der Wohnturm für neue Ausstellungen umgebaut, die Aussichtsplattform auf dem Turm wird erneuert und der erste Stock des Palastflügels komplett neu aufgebaut. In den neuen Räumen werden die mit der Festung verbundenen Geschichten und Legenden wieder lebendig: mit Hilfe modernster Multimedia-Tools erlangen die Besucher Einblicke in das abenteuerliche Leben von Pál Kinizsi, Márk Horváth oder Magyar Benigna. Im Innenhof wird die Loggia zu Rundgängen einladen, im Empfangsgebäude finden ein kleines Café und ein Souvenirladen ihren Platz.

Die Burg wird während der Bauarbeiten geschlossen und voraussichtlich Ende 2021 mit den neuen Attraktionen eröffnet. Im Zusammenhang mit der Burgrenovierung stellte Szabolcs Fábry, Bürgermeister von Nagyvázsony, fest, dass in der gegenwärtigen Situation alle Investitionen, die der Wirtschaft helfen, wieder in Gang zu kommen, sehr wichtig sind. „Das Projekt sichert dem Baugewerbe und später den Einwohnern von Nagyvázsony Arbeitsplätze, vervielfacht das Einkommen von jenen, die vom Tourismus leben, wie Anbietern von Unterkünften, Händlern und Gastronomen. Es wird sich positiv auf den gesamten Ort auswirken, der Region neue Impulse verleihen“, so der Bürgermeister.