Kontrollen von E-Rollerfahrern in Siófok

Wer in Siófok mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen auf dem Bürgersteig verkehrt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen, schreibt das Internetportal hirbalaton.hu.



In der Frühjahrs- und Sommersaison trifft man immer häufiger auf elektrisch betriebene Fahrzeuge, wie E-Scooter und E-Roller, auf öffentlichen Plätzen. Manch einer verkehrt damit auch auf Flächen, die für den Autoverkehr gesperrt sind. Der Straßenverkehrsordnung zufolge ist das verboten. In Siófok achtet die Polizei mit besonderer Aufmerksamkeit auf den ordnungsgemäßen Gebrauch solcher Fahrzeuge, heißt es auf der Website der Stadt.

Elektrofahrzeuge sind sehr leise Transportmittel und stellen daher für Fußgänger eine erhöhte Gefahr dar. Wir möchten die Benutzer dieser Fahrzeuge erneut auf die Notwendigkeit aufmerksam machen, vorsichtig zu fahren und die Verkehrsregeln einzuhalten. Verstöße werden von der Polizei verfolgt und sanktioniert.“

Elektroroller gelten als Fahrräder mit Hilfsmotor, für die folgende Verkehrsregeln gelten: es ist verboten, damit in einem für den Autoverkehr gesperrten Bereich, auf dem Bürgersteig zu fahren; Führerschein und Versicherung sind vorgeschrieben; das Tragen eines Helmes ist Pflicht; es darf nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h gefahren werden.