Budapest: Wiedereröffnung der Nationalgalerie und des Museums der schönen Künste

Die Ungarische Nationalgalerie und das Museum der schönen Künste wurden am Samstag nach dreimonatiger Schließung wieder für das Publikum geöffnet – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die erste temporäre Ausstellung im Museum der schönen Künste ist die Ausstellung „Das Zeitalter Dürers – deutsche Zeichnungen und Druckgrafik“. Die Ausstellung zeigt 54 der schönsten Zeichnungen aus dem deutschsprachigen Raum aus einem Zeitraum von 200 Jahren internationaler Gotik, Renaissance und Manierismus, ergänzt durch Stiche und Holzschnitte von Albrecht Dürer.

Den Besuchern wird empfohlen, die Regeln zum Schutz vor Coronaviren zu beachten, heißt es in einer Erklärung der beiden Museen.