NAV: Mehr als 12.300 verdächtige Finanztransaktionen im Jahr 2019 gemeldet

Finanzdienstleister meldeten den Behörden im vergangenen Jahr 12.342 verdächtige Transaktionen, informierte die Tageszeitung „Magyar Nemzet“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Zahl sei gestiegen von 10.397 im Jahr 2018 und 8.585 im Jahr 2017, so die Zeitung unter Berufung auf Daten, die von der Nationalen Steuer- und Zollbehörde (NAV) zusammengestellt wurden. Einschließlich der Berichte über verdächtige Transaktionen, die von kooperierenden ausländischen Institutionen und anderen Ermittlungsorganen gemacht wurden, bearbeiteten NAV-Beamte 14.630 solcher Berichte.