Gefro Banner

Geldfälscher in U-Haft

Zwei Geldfälscher aus Budapest sind der Polizei in Ungarn bei einer Verkehrskontrolle ins Netz gegangen. Am Dienstag erließ das zuständige Gericht Haftbefehl, teilte die Polizei mit. Beamte hatten am vorigen Donnerstag in der Ortschaft Borsodnádasd nahe der nordostungarischen Stadt Ózd bei den beiden Männern 1,3 Millionen Forint Falschgeld gefunden. Zuvor hatten die Tatverdächtigen in einem Geschäft versucht, für eine Banknote von 10000 Forint Zigaretten zu kaufen, was ihnen jedoch nicht gelang. Die nächtliche Straßenkontrolle brachte dann das gefälschte Papiergeld im nominellen Wert von umgerechnet 4800 Forint zum Vorschein. Den Verdächtigen drohen zwischen zwei und acht Jahren Gefängnis.