Zentrum zur Präsentation von Spitzentechnologien in Budapest eröffnet

In Budapest wurde im Új-Hidegkuti-Nándor-Stadion ein Zentrum für Spitzentechnologien eröffnet. Das EDU und FUN Digital Experience Centre wurde am Dienstag eingeweiht – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Zentrum ist ein Ort, an dem man die neuesten Infokommunikations- und Digitalgeräte entdecken und ausprobieren kann, sagte Tamás Schanda, der parlamentarische Staatssekretär des Ministeriums für Innovation und Technologie. Schulkinder können den 3D-Druck und andere intelligente Technologien wie die Robotik ausprobieren, bemerkte er.

Er sagte, die ungarischen Jugendlichen sollten „Gewinner der Zukunft“ sein. „Unsere Zukunft hängt weitgehend von der technologischen Entwicklung und Digitalisierung ab“, sagte er und fügte hinzu, dass der 430 Millionen Forint (1,2 Millionen Euro) teure Komplex mit Blick auf die Entwicklung digitalen Wissens konzipiert wurde.