Gefro Banner

Ungarn: Balaton entgeht angeblich der Krise

Der Balaton scheint nach ungarischer Einschätzung kaum von der weltweiten Finanzkrise betroffen zu sein. „Die Krise hat die Balaton-Region nicht erschüttert“, zitiert das Internetportal sonline.hu den Vorsitzenden des Regionalen Fremdenverkehrs-Ausschusses Balaton, Sándor Rosta. So sei zwar gewiss, dass der Umsatz des Seeufers um 8 bis 10 Prozent zum Vorjahr gefallen sei. Dies sei jedoch „akzeptabel“ im Vergleich zu anderen Ländern, die über noch 5 bis 7 Prozent schlechtere Daten wegen der Krise berichten.

Günstig sei, dass der Anteil von Ungarn unter den Touristen über 80 Prozent stieg, was teilweise das Ausbleiben von Ausländern ausglich. Die endgültige Schnellbilanz und die Zahlen des Statistischen Amtes mit dem genauen Umsatz stünden jedoch noch aus.