Budapest: Stadtverwaltung und Tourismussektor unterzeichnen Kooperationsabkommen

Die Budapester Stadtverwaltung und Vertreter des Tourismussektors haben ein Kooperationsabkommen unterzeichnet, das den Geschäfts- und Konferenztourismus in der Stadt fördern soll – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Zu den Unterzeichnern gehörten die Ungarische Tourismusbehörde, die Stiftung der Ungarischen Tourismusallianz, das Ungarische Kongressbüro und das Budapester Festival- und Tourismuszentrum. Der Budapester Bürgermeister Gergely Karácsony bemerkte in seiner Rede vor der Veranstaltung, dass der Stadtrat die Pachtverträge und Gebühren, die Tourismusunternehmen für städtisches Eigentum zahlen müssen, gekürzt hat, um dem vom Ausbruch der Coronavirus-Pandemie stark betroffenen Sektor zu helfen. Hoffentlich werde die Zusammenarbeit den Konferenztourismus in der Stadt ankurbeln, so Karácsony.