Gefro Banner

Deutsche Bühne mit zwei Premieren im Dezember

Gleich mit zwei Premieren verabschiedet die Deutsche Bühne Ungarn in Szekszárd das Jahr 2009. An diesem Dienstag (8.12.) kommt die beliebteste und meist gespielte absurde Komödie „(K)Narrenspiel“ des ungarischen Autors Gábor Görgey auf die Bühne. Sein Name ist eng mit der Geschichte des Theaters der deutschen Minderheit verbunden, weil er mehrere Jahre lang hier als künstlerischer Berater tätig war. Görgey, der in diesen Tagen seinen 80. Geburtstag begeht, analysiert in seiner aufregenden Komödie das Zusammenspiel sehr unterschiedlicher Charaktere aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten, bei denen Machtpositionen das Zusammenleben wesentlich beeinflussen.

Am 17. Dezember, also unmittelbar vor dem Weihnachtsfest, überrascht das Theater seine jüngsten Zuschauer mit dem Tanzspiel „Aschenputtel“ in der Choreographie von Klára Pataky. Zu der Musik von Károly Horváth (Maria Stuart, 2009) stellen sich auch die Schauspieler einer neuen Herausforderung. Sie erzählen das Märchen von Aschenputtel ausschließlich durch ihre Körpersprache.