Gefro Banner

Ungarns Winzer des Jahres kommt aus Eger

Die ungarische Weinakademie hat György Lőrincz aus dem Weinbaugebiet Eger zum Winzer des Jahres gewählt. Nach seiner Karriere als Spitzensportler, in deren Verlauf er sich als erstklassiger Wasserballer einen Namen machte, konnte er schon mehrfach durch seine Leistungen in der Weinproduktion auszeichnen. Er absolvierte die Universität für Gartenbau und Lebensmittelindustrie, um anschließend im Weinfach zu promovieren.

Seine berufliche Laufbahn begann dann bei der Egervin Weinwirtschafts AG, wo er zum Leider für Technologie und Produktentwicklung aufstieg. Später übernahm er die Aufgabe des Geschäftsführers beim Familienunternehmen St. Andrea GmbH. Als Anerkennung für seine Leistungen wurde er unter anderem in Polen als Mann des Jahres gewählt und erhielt 2007 das Ritterkreuz des Verdienstordens der Republik Ungarn. Er war in seinem Heimatland auch schon Winzer der Winzer sowie in Eger Winzer des Jahres. Seinen jetzigen Titel darf er auf Lebenszeit tragen, muss aber nach einem Jahr dem Titel die Jahreszahl seiner Wahl hinzufügen.