Gefro Banner

Nach Doppelmord in Ungarn: Polizei bleibt wortkarg

Zwei Monate nach der Aufdeckung des Mordes an einem deutschen Rentnerehepaar in Mohács (Komitat Baranya) hüllt sich die Polizei immer noch in Schweigen. Wie die Internetseite bama.hu berichtet, sollen die in Untersuchungshaft befindlichen drei ebenfalls deutschen Tatverdächtigen – zwei Männer im Alter von 38 und 42 Jahren sowie die 23-jährige Ehefrau des einen – wie die beiden Opfer in Monyoród gewohnt haben. Sie sollen auch mehrere falsche Namen benutzt haben, so dass die Ermittler auch ihre Identitäten feststellen müssen. Außerdem gehen sie dem Verdacht nach, dass die mutmaßlichen Täter noch für weitere Straftaten verantwortlich sein könnten.

Die Polizei wollte jedoch auf Anfrage des Korrespondenten keine Informationen geben. Auch weiterhin sei nicht beabsichtigt, sich zu Details der Ermittlungen zu äußern. Das Rentnerehepaar war von der Polizei im November mehrere Meter tief unter einem frisch asphaltierten Parkplatz gefunden worden. Nach ihrer Ermordung waren die beiden Eheleute auf dem Gelände eines im Bau befindlichen Einkaufszentrums verscharrt worden.