Gefro Banner

Kunstgegenstände aus der Nazizeit beschlagnahmt

Der Zoll in Ungarn hat in einem Mikrobus mit deutschem Kennzeichen Kunstgegenstände aus der Nazizeit gefunden und beschlagnahmt. Wie die Behörde am Donnerstag mitteilte, förderten die Zöllner einen Tischschmuck aus Marmor mit einem Bronzehund und einer deutschsprachigen Aufschrift, einem Hakenkreuz und dem SS-Zeichen zutage. Außerdem entdeckten sie noch eine Tischuhr aus dem Jahre 1938 mit der Aufschrift „Berlin-Lichterfelde SS Wettkampf“. Unter der Bekleidung des Fahrers steckte eine zweiläufige Pistole. Nach vorläufiger Expertenmeinung gehören die gefundenen Gegenstände zu den Kulturgütern, für deren Ausfuhr eine Genehmigung des Amtes für Schutz des Kulturerbes erforderlich ist. Sie repräsentieren einen Wert von fast 600 000 Forint (rund 2200 Euro). Gegen den Chauffeur wurde ein Verfahren wegen des Verdachts auf Schmuggel eingeleitet.