Gefro Banner

Ungarns Zoll beschlagnahmt Kaviar und museale Bibel

Bei einer Tiefenkontrolle in der Nähe der Komitatsstadt Győr haben ungarische Zöllner Schmuggler mit zehn Glas Kaviar und einer musealen orthodoxen Bibel ertappt. Der Fahrer des Wagens mit ukrainischem Kennzeichen konnte die Herkunft der Ware nicht nachweisen, teilte Zollsprecher Oberst Jenő Sipos am Freitag mit. Nach vorläufiger Einschätzung von Experten handelt es sich bei der Bibel um nationales Kulturgut. Der Kaviar stammt vom Stör, der unter besonders strengem Schutz steht und für dessen Ex- und Import eine Genehmigung erforderlich ist.

Der Kaviar im Wert von mehr als einer Million Forint (etwa 4000 Euro) und die auf 200 000 Forint geschätzte Bibel wurden beschlagnahmt. Außerdem leitete der Zoll ein Strafverfahren wegen des begründeten Verdachts der Schädigung der Natur, des Missbrauchs von Kulturgütern und des Schmuggels ein.