Gefro Banner

Zoll in Ungarn beschlagnahmt gefälschte Waren

Bei einer Razzia auf zwei Budapester Märkten hat der ungarische Zoll größere Mengen gefälschter Waren beschlagnahmt. Die Beamten fanden bei ihrer Aktion fast 3000 Stück verschiedene Bekleidung und mehr als 200 Paar Schuhe, die nach vorläufiger Einschätzung von Experten Fälschungen zur Täuschung der Käufer sind. Außerdem stellten die Zollmitarbeiter unverzollte Zigaretten aus der Ukraine sicher, teilte Zoll-Sprecher Jenő Sipos mit.

Der Wert der gefälschten Waren wird auf 18 Millionen Forint (etwa 72 000 Euro) geschätzt.Gegen einen Vietnamesen und zwei Ungarn, die sich am Ort der Razzia aufhielten, wurde ein Strafverfahren wegen des begründeten Verdachts der falschen Warenbezeichnung eröffnet. Die Zigaretten im Wert von mehr als 110 000 Forint und ein Strafverfahren gegen unbekannt in Gang gesetzt.