Aufnahme eines neuen Linienflugdienstes zwischen China und Ungarn

Ein neuer Flugdienst verkehrt dreimal wöchentlich zwischen Zhengzhou und Budapest, um den schnellen und ungehinderten Handel zwischen China und Mitteleuropa wieder anzukurbeln, sagte ein Beamter des Ministeriums für Innovation und Technologie – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der erste Flug der Universal Translink Airline (UTA) sei bereits bei Liszt Ferenc International in Budapest gelandet, sagte Staatssekretär Tamás Schanda in einer Erklärung. Der Dienst werde beim Erwerb von Produkten aus China zum Schutz vor dem neuartigen Coronavirus helfen und auch ungarischen Unternehmen den Zugang zu den chinesischen Märkten ermöglichen, fügte er hinzu.

Die Flüge werden von Zhengzhou aus starten, und der Rückflugdienst von Budapest wird den Transport ungarischer Waren in den Fernen Osten ermöglichen, fügte er hinzu. Zwischen Oktober 2020 und Ende 2021 wird es drei wöchentliche Flüge geben, und von Anfang November bis Ende Januar wird ein zusätzlicher vierter Dienst angeboten. Während des gesamten Zeitraums werden insgesamt 170 Flüge zwischen China und Ungarn in Betrieb sein.