web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Erster Direktflug aus Guangzhou landet in Budapest

Am Donnerstag ist der erste Direktflug aus Guangzhou in Budapest gelandet. Die Aufnahme des neuen Direktfluges „steht im Einklang mit den Bemühungen Ungarns und Chinas, die Beziehungen auf der Grundlage einer für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit zu stärken“, sagte Boglárka Illés, Staatssekretärin für bilaterale Beziehungen im Außenministerium, nach der Landung der von China Southern betriebenen Boeing 787-9 auf dem internationalen Flughafen Liszt Ferenc in Budapest – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen entwickeln sich stetig, sagte Illés auf einer Pressekonferenz und fügte hinzu, dass China im vergangenen Jahr der neuntwichtigste Handelspartner Ungarns und der wichtigste Handelspartner außerhalb Europas war. Der bilaterale Handelsumsatz habe 17 Milliarden US-Dollar überschritten und China habe im Jahr 2023 das größte Volumen an ausländischen Direktinvestitionen nach Ungarn gebracht. Illés sagte, die Regierung vertraue darauf, dass die bereits in Ungarn ansässigen chinesischen Unternehmen ihre Investitionen weiter ausbauen würden und dass noch mehr führende chinesische Unternehmen Ungarn als Investitionsstandort in Europa wählen würden. Ungarn hat mehr Direktflüge nach China als jedes andere Land in der mittel- und osteuropäischen Region, sagte Illés. Mit der Aufnahme der neuen Flugverbindung sei „eine besonders wichtige Region in Reichweite“, denn Guangzhou sei die Hauptstadt des wirtschaftlichen Kraftzentrums der Provinz Guangdong. Illés sagte, Südchina sei eine besonders wichtige Region in den ungarisch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen, da mehr als 85 % der chinesischen Investitionen in Ungarn von dort kämen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Francois Berisot, Geschäftsführer des Internationalen Flughafens Budapest Liszt Ferenc, sagte, die China-Southern-Flugverbindung werde „unzählige Möglichkeiten“ für ungarische Wirtschaftsakteure, Geschäftsreisende und den Tourismussektor schaffen. Die Zahl der Sitzplätze auf den Flügen zwischen Budapest und den großen chinesischen Städten werde in diesem Jahr um etwa 56.000 auf über 400.000 ansteigen, sagte er. Qu Guangji, Executive Vice President von China Southern, begrüßte die Aufnahme der neuen Flugverbindung und bezeichnete sie nicht nur als wichtig für die Luftfahrtindustrie, sondern auch als einen Meilenstein in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Gong Tao, der chinesische Botschafter in Ungarn, sagte, die wachsende Zahl von Direktflügen zwischen Budapest und chinesischen Großstädten mache die bilaterale Zusammenarbeit noch komfortabler. China Southern wird die Strecke Budapest-Guangzhou viermal pro Woche bedienen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen