Gefro Banner

30 Jahre ungarischer Raumflug

Mit zahlreichen Veranstaltung wird derzeit in Ungarn der 30. Jahrestag des sowjetisch-ungarischen Raumfluges begangen. An Bord des Raumschiffes Sojus 30 waren am 26. Mai 1980 die Kosmonauten Bertalan Fakras und Valeri Kubassov vom Weltraumbahnhof Baikonur (Kasachstan) gestartet und am 3. Juni wieder erfolgreich gelandet. Zum Jubiläum kamen neben Kubassov unter anderem Alexej Leonow, der erste Weltraumfahrer, der in den offenen Kosmos ausstieg, Jelena Kondakowa, erste Frau, die auf einer Langzeitmission im Kosmos unterwegs war, der amerikanische Physiker und Astronaut Loren Acton und der ehemalige tschechische Kosmonat Vladimir Remek.

Zwei Tage lang (30./31.5.) weilen Farkas und die anderen früheren Weltraumfahrer in der Kulturhauptstadt Pécs, wo sie auf einer Pressekonferenz und weiteren Foren der Öffentlichkeit über die historische Mission im Kosmos berichten. Dazu gehören Vorträge von internationalen Raumfliegern am Montag (10.00 Uhr) an der Pécser Wissenschaftsakademie „Über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Raumforschung“. Programme aus Anlass des Jubiläums wird es bis Ende des Jahres an verschiedenen Orten Ungarns geben.