Flugschau in Kecskemét zieht 120.000 Zuschauer an

Wie das Verteidigungsministerium am Sonntagabend mitteilte, besuchten am Wochenende rund 120.000 Zuschauer die Internationale Flugschau und Militärparade in Kecskemét (Mittelungarn) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Veranstaltung wurde sowohl am Samstag als auch am Sonntag um 7 Uhr morgens von Verteidigungsminister Tibor Benkő und dem ungarischen Armeechef Romulusz Ruszin-Szendi eröffnet, teilte das Ministerium in einer Erklärung mit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Neben Präsentationen der Luftstreitkräfte Ungarns und mehrerer ausländischer Staaten standen auch Überraschungen auf dem Programm, darunter ein Fallschirmsprung des Verteidigungsministers, des Armeechefs und anderer Armeeführer aus einem Hubschrauber.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Außerdem wurde eine Serie von militärischen Handfeuerwaffen vorgestellt, die vollständig von ungarischen Ingenieuren entwickelt wurde. Die Besucher hatten auch die Gelegenheit, die Kabine der Sojus 36 zu besichtigen, in der Bertalan Farkas, der erste ungarische Kosmonaut, 1980 von einer Weltraummission zur Erde zurückkehrte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen