Bayern-Basketballer gewinnen nach Steigerung in Frankfurt

Der FC Bayern München hat dank einer deutlichen Steigerung nach dem Seitenwechsel auch das zweite Saisonspiel in der Basketball-Bundesliga gewonnen.

Der Titelfavorit siegte mit 75:52 (28:34) bei Fraport Frankfurt. Für Frankfurt war es dagegen die zweite Niederlage im zweiten Match.

Dabei sah es vor allem in der ersten Hälfte gut für die Hessen aus. Zwei Tage nach dem 90:79 in der Euroleague gegen Valencia starteten die Münchner sehr schwerfällig in die Partie und lagen nach zehn Minuten mit 11:19 zurück. Angeführt von Nationalspieler und Top-Scorer Paul Zipser, der 24 Punkte erzielte, kamen die Gäste nach dem Seitenwechsel immer besser ins Spiel. Im Schlussdurchgang zogen die Bayern dann problemlos davon.

Auch die MHP Riesen Ludwigsburg konnten den zweiten Saisonsieg für sich verbuchen. Bei den Telekom Baskets Bonn gewann die Mannschaft von Trainer John Patrick 86:82 (46:34). Der frühere Bamberger Elias Harris war mit 26 Zählern der Matchwinner für die Ludwigsburger.

Das für Sonntag terminierte Spiel der Hamburg Towers gegen die Jobstairs Gießen 46ers musste verlegt werden, weil sich die Hessen noch in der Corona-Quarantäne befinden.

Der FC Bayern München hat dank einer deutlichen Steigerung nach dem Seitenwechsel auch das zweite Saisonspiel in der Basketball-Bundesliga gewonnen.

Der Titelfavorit siegte mit 75:52 (28:34) bei Fraport Frankfurt. Für Frankfurt war es dagegen die zweite Niederlage im zweiten Match.

Dabei sah es vor allem in der ersten Hälfte gut für die Hessen aus. Zwei Tage nach dem 90:79 in der Euroleague gegen Valencia starteten die Münchner sehr schwerfällig in die Partie und lagen nach zehn Minuten mit 11:19 zurück. Angeführt von Nationalspieler und Top-Scorer Paul Zipser, der 24 Punkte erzielte, kamen die Gäste nach dem Seitenwechsel immer besser ins Spiel. Im Schlussdurchgang zogen die Bayern dann problemlos davon.

Auch die MHP Riesen Ludwigsburg konnten den zweiten Saisonsieg für sich verbuchen. Bei den Telekom Baskets Bonn gewann die Mannschaft von Trainer John Patrick 86:82 (46:34). Der frühere Bamberger Elias Harris war mit 26 Zählern der Matchwinner für die Ludwigsburger.

Das für Sonntag terminierte Spiel der Hamburg Towers gegen die Jobstairs Gießen 46ers musste verlegt werden, weil sich die Hessen noch in der Corona-Quarantäne befinden.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.