Gefro Banner

Vier Tote bei Verkehrsunfall in Ungarn

Bei einem Verkehrsunfall im Komitat Somogy sind am Montag (10.8.) vier Männer ums Leben gekommen. Wie das Internetportal sonline.hu am Dienstag berichtet, stießen nahe der Ortschaft Somogyaszaló zwei Pkw aus bislang ungeklärter Ursache zusammen. Die Insassen des einen waren aus dem Komitat Baranya zur Arbeit in das Nachbarkomitat unterwegs, am Steuer saß ein 50-jähriger Mann, der mit dem Wagen auf den unbefestigten Randstreifen geriet und daraufhin mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstieß. Die drei Mitfahrer waren auf der Stelle tot, der Chauffeur starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Im anderen Fahrzeug wurde eine Frau schwer, ihr Mann und ihr Sohn leicht verletzt.

Die Polizei untersucht die Ursachen des Unfalls unter Einbeziehung von Experten, konnte jedoch vorläufig keine Einzelheiten mitteilen. Wie es hieß, ist es nicht auszuschließen, dass überhöhte Geschwindigkeit zur Katastrophe führte.

Die besondere Tragik des Geschehens liegt dem Bericht zufolge darin, dass die Unfallopfer für ihre Familien, die unter schwierigen materiellen Verhältnissen leben, die Ernährer waren. Die Abgeordneten ihres Wohnortes traten zu einer Sondersitzung zusammen und beschlossen für die Familien eine Soforthilfe sowie die Übernahme eines Teils der Bestattungskosten. Der Bürgermeister wurde beauftragt, sich beim zuständigen Ministerium für Selbstverwaltung für die Familien einzusetzen.