Gefro Banner

Wölfe werden in Ungarn heimisch

Ähnlich wie in Deutschland scheinen auch in Ungarn die Wölfe frühere Reviere zurück zu erobern. So beobachten Bewohner des nordostungarischen Bükk-Gebirges immer mehr Spuren, die auf Wölfe hinweisen. Wie die Regionalzeitung „Heves Megyei Hírlap“ berichtet, haben Wölfe Lämmer und Schafe gerissen.

Gesichert scheint, dass sich nicht nur eines der Raubtiere in der Gegend herumtreibt, sondern mehrere Tiere dort leben. Der Zoologe des Bükk Nationalparks, Péter Gombkötő, erklärte, dass er mit seinen Mitarbeitern die Region ständig kontrolliert. Obwohl die Tiere sich schon mehrfach in Ortschaften sehen lassen haben, weist der Experte darauf hin, dass sie im Allgemeinen für Menschen nicht gefährlich sind. Man sollte sie jedoch nicht mit Nahrung und Abfällen an die bewohnten Gebiete gewöhnen. In Vorträgen machen die Fachleute des Nationalparks mit der Lebensweise der Raubtiere bekannt und zeigen auch, an welche Regeln sich die Menschen halten sollten.