Gefro Banner

Eislauf-Verbot am Balaton

Das Eis nach der großen Kälte hielt nur wenige Tage – und damit auch das Vergnügen es Eislaufes. Seit Dienstag (11.1.) ist in Siófok wie auf dem Gebiet des gesamten Balaton das Betreten des Eises wegen Lebensgefahr verboten. Zwar sei das an der Oberfläche aufgetaute Eis bei Siófok wieder zugefroren, doch danach taute es wieder und so war die Selbstverwaltung gezwungen, die Eisbahn zu schließen, berichtet die Web-Site sonline.hu.

Zwischen dem westlichen und dem östlichen Becken des Balaton war am Wochenende ein Temperatur-Unterschied von 8 bis 10 Grad entstanden, teilte der Chef der Wasserpolizei des Balaton, László Horváth, mit. Nun aber sei das Bild eindeutig: die obere Eisschicht taue überall, so dass das gesamte Gebiet nicht mehr betreten werden darf. Es gebe auch schon die ersten ausgedehnten offenen Wasserflächen und man könne nicht wissen, wie dick das noch vorhandene Eis ist.