Regierung verlängert Unterstützung für Tourismus- und Gaststättengewerbe bis Ende Januar

Die Regierung wird weiterhin die Hälfte der Lohnkosten übernehmen und bis Ende Januar auf die Lohnsteuern bei Unternehmen im hart getroffenen Tourismus- und Gaststättengewerbe verzichten, sagte Finanzminister Mihály Varga auf Facebook – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Maßnahme werde 140.000 Arbeitsplätze in den Bereichen Restaurant, kommerzielle Unterkünfte, Kunst, Unterhaltung und Erholung erhalten, sagte Varga. Diese Sektoren könnten auch eine Verlängerung der Unterstützung über den Januar hinaus initiieren, fügte er hinzu.

Die Regierung führte die gezielte Lohnunterstützung und Lohnsteuerbefreiungen Anfang November ein, nachdem eine einmonatige nächtliche Ausgangssperre eingeführt worden war, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Ausgangssperre wurde seither bis zum 11. Januar 2021 verlängert. Die Unterstützung ist von der Aufrechterhaltung des Personalbestands abhängig.