Szijjártó: Ungarische Behörden erhalten chinesische Impfstoffdokumente

Die ungarischen Arzneimittel- und Gesundheitsbehörden haben die Unterlagen für den chinesischen Impfstoff erhalten, sagte Péter Szijjártó, der Minister für auswärtige Angelegenheiten und Handel, auf Facebook – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Ungarische Experten können nun mit der Prüfung des chinesischen Impfstoffs beginnen, bevor sie entscheiden, ob er für die Verwendung in Ungarn zugelassen wird, sagte er. Die Sicherheit des Impfstoffs sei eine Angelegenheit für Experten, nicht eine politische oder ideologische Frage, sagte er. Wenn die zuständigen Behörden grünes Licht geben, wird ein Vertrag für den Import des Impfstoffs schnell abgeschlossen werden, fügte Szijjártó hinzu.