Gefro Banner

7000. Mitarbeiter bei Audi in Ungarn

Die ungarische Tochter des Autobauers Audi hat jetzt ihren 7000. Mitarbeiter eingestellt. Damit schuf das Unternehmen in Győr bislang in diesem Jahr bereits 900 Arbeitsplätze in Ungarn, das nach wie vor von hoher Arbeitslosigkeit betroffen ist. 200 von ihnen sind Akademiker, die in der künftigen Fahrzeugfertigung ihren Arbeitsplatz finden, teilte Audi Hungaria am Dienstag mit.

Die meisten dieser Akademiker setzt das Unternehmen in den Bereichen Lackiererei, Montage, Qualitätssicherung und Personalwesen ein. Seit Sommer 2011 wurden 80 Produktionsmitarbeiter für das neue Fahrzeugwerk eingestellt. Sie werden derzeit im Projekt- und Trainingscenter in Győr oder an den deutschen Audi-Standorten in Ingolstadt und Neckarsulm auf ihre kommenden Aufgaben vorbereitet. Die Fertigungsfachkräfte werden überwiegend aus der erweiterten Region Győr kommen (Umkreis rund 70 Kilometer). Je nach Zielgruppe und Qualifikationsniveau dehnt Audi Hungaria die Rekrutierung über die Region hinaus aus.

Im Zuge der Werkserweiterung stellt Audi Hungaria bis 2013 insgesamt 2.100 neue Mitarbeiter ein. Besonders gefragt sind Fachkräfte für die Bereiche Lack-und Oberflächentechnik, Elektronik, Mechatronik, Fahrzeugtechnik, Metalltechnik, Werkzeugtechnik sowie für Qualitätssicherung, Logistik und Presswerk.