Karácsony: Impfung ist die einzige Lösung

Der Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus sei die einzige Lösung für die Pandemie, sagte der Budapester Bürgermeister Gergely Karácsony am Mittwoch auf Facebook und betonte die Notwendigkeit, mehr öffentliches Vertrauen in den Impfstoff aufzubauen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Regierungen, Gemeinderäte, Wissenschaftler und Ärzte müssten sich alle darauf konzentrieren, das Vertrauen in den Impfstoff zu stärken, sagte Karácsony. „Und Vertrauen kann nur durch klare, geradlinige und ehrliche Kommunikation aufgebaut – oder besser gesagt, wiederhergestellt – werden, durch Respektierung und Verbreitung der Fakten, durch Zusammenarbeit und Partnerschaft“, fügte er hinzu.

Der Bürgermeister kritisierte auch die Regierung für das, was er als „ihre schädliche Manipulation der Daten über die Epidemie“ bezeichnete. Er sagte, dies habe dazu geführt, dass sich fast ein Drittel der Ungarn aus Mangel an Vertrauen in die Regierung gegen die Covid-19-Impfung entschieden habe. Karácsony nannte es „erbärmlich“, dass die Regierung am Mittwoch die Budapester Covid-19-Zahlen aus ihrem Bericht ausließ, nachdem er kürzlich die offiziellen Zahlen der Hauptstadt ausgewertet hatte. „Die Fähigkeit, das Land zu schützen und Leben zu retten, könnte von der Wiederherstellung des Vertrauens abhängen“, sagte Karácsony.

Er drängte die Regierung, alle relevanten Informationen, die sie über die Epidemie hat, zu veröffentlichen und forderte sie auf, ein landesweites Impfprogramm in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden aufzustellen. Karácsony ermutigte die Öffentlichkeit, dem von der Europäischen Union bereitgestellten Impfstoff zu vertrauen und sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.