Gefro Banner

Jahresmaut für alle in Ungarn?

Die Einführung einer Jahresmaut für alle Autofahrer wird nach Informationen der Zeitung „Népszabadság“ derzeit in Regierungskreisen diskutiert. Die noch nicht endgültigen Pläne sehen vor, dass der Preis für die bisherige Autobahn-Jahresgebühr von 40 000 auf die Hälfte sinken würde, jedoch alle eine solche Vignette kaufen müssten, auch wenn sie die Autobahnen nicht benutzen.

Die Regierung kalkuliere für nächstes Jahr mit Einnahmen in Höhe von 66 Milliarden Forint (etwa 209 Millionen Euro) aus der Straßengebühr. In diesem Jahr flossen rund 20 Milliarden Forint in den Staatshaushalt.

Im zuständigen Ministerium stehen mehrere Versionen für die Ablösung der bisherigen Autobahnmaut zur Debatte. Neben der Jahresmaut für alle sieht eine davon vor, dass neben den Autobahnen sämtliche Hauptstraßen mautpflichtig werden. Eine weitere Variante würde die bisher mautfreien Autobahnstrecken, wie beispielsweise den Budapester Autobahnring, gebührenpflichtig machen.

Die bisherige 4-Tages-Vignete würde es den Vorstellungen zufolge nicht mehr geben, auch wenn sie bisher von den PKW-Fahrern am häufigsten genutzt wird.