LNG-Terminal in Kroatien beginnt mit der Auslieferung

Die staatlichen Ungarischen Elektrizitätswerke (MVM) teilten am Montag mit, dass die kroatische Einheit ihrer Gashandelsgesellschaft MFGK ihre erste Flüssigerdgas (LNG)-Lieferung vom neu in Betrieb genommenen LNG-Terminal vor der kroatischen Insel Krk entgegengenommen hat. Der erste LNG-Tanker dockte am 1. Januar 2021 am Terminal auf Krk an – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



MFGK hat am Krk-Terminal Regasifizierungskapazität für 6,75 Milliarden Kubikmeter Gas über einen Zeitraum von fast sieben Jahren ab 2021 gebucht.

MVM sagte, dass die Inbetriebnahme des Terminals „ein neues Zeitalter“ in der ungarischen Gasversorgung einläutet und dem Land direkten Zugang zu Quellen und Marktteilnehmern verschafft, die bisher auf dem ungarischen und regionalen Markt nicht verfügbar waren.