Dax knackt Rekordmarke von 14.000 Punkten

Der deutsche Leitindex erobert wieder eine Tausendermarke. Auf der Kurstafel stehen am Donnerstag erstmals mehr als 14.000 Punkte. Für den Höhenflug sorgt auch die Entwicklung in den USA.

Beflügelt von Hoffnungen auf einen globalen Konjunkturaufschwung und eine Eindämmung der Corona-Pandemie hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag Rekordhöhen erklommen.

Der Dax knackte am Nachmittag erstmals die Marke von 14.000 Punkten und stieg bis auf einen Höchststand von 14.007,47 Zählern. Zwar sank der deutsche Leitindex gleich wieder unter die vielbeachtete Marke, endete aber dennoch mit einem soliden Gewinn von 0,55 Prozent bei 13 968,24 Punkten.

Auch die Börsenbarometer aus der zweiten und dritten Reihe, der MDax und der SDax, verbuchten Rekordstände. Der Index für mittelgroße Werte schaffte es bis auf 31.299,46 Punkte und gewann letztlich 0,33 Prozent auf 31.224,28 Zähler. Der Nebenwerte-Index SDax stieg bis auf 15.286,07 Punkte und schloss 1,07 Prozent fester bei 15.278,37 Punkten.

© dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten.