Gefro Banner

Grippewelle in Ungarn breitet sich aus

In Ungarn greift die Grippe wieder stark um sich. Mit Ausnahme von Somogy und Vas wurde in allen Komitaten eines der Influenza-Viren identifiziert, berichtet das Landesinstitut für Epidemiologie am Mittwoch. Schätzungsweise seien zwischen dem 20. und 26. Februar 34 000 Menschen wegen grippeartiger Symptome beim Arzt gewesen, anderthalb mal so viele Patienten wie in der Vorwoche. Überall war die Zahl der Erkrankten im Steigen begriffen. Im Landesmaßstab waren 37 Prozent der Erkrankten Kinder, hieß es weiter.

Mehrere Komitate meldeten sogar, dass über die Hälfte der Patienten Kinder waren. Mehr als ein Drittel der Kranken gehörte der Altersgruppe zwischen 15 und 34 Jahren an, 22 Prozent waren 35 bis 59 Jahre alt. Aus zehn Orten wurde eine Häufung von Influenza-Fällen gemeldet und in drei Grundschulen, sechs Kindergärten und zwei Krankenhäusern kam es zu Epidemien.