Gefro Banner

Grippewelle überrollt Ungarn

In der letzten Woche ist die Zahl der gemeldeten Grippe-Erkrankungen in Ungarn drastisch gestiegen. Nur die Komitate Somogy, Vas und Zala sind bisher von der Grippewelle verschont geblieben. Neben den Krankenhäusern in Budapest wurde auch in zahlreichen Krankenhäusern von fünfzehn Komitaten Besuchsverbot ausgesprochen. Die meisten Erkrankungen wurden aus dem Komitat Tolna gemeldet.



Die Influenzaviren haben sich in den letzten drei Wochen wesentlich schneller verbreitet als bei den Grippewellen der letzten zehn Jahre, heißt es im Bericht des Landesamtsarztdienstes. Landesweit wandten sich bisher mehr als 71.000 Patienten mit grippalen Symptomen an ihren Arzt. Am meisten betroffen sind Kinder und ältere Menschen.

Amtsärztin Ágnes Dánielisz zufolge, wird die Grippewelle noch mehrere Wochen lang das Land im Griff haben. Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten die Öffentlichkeit nach Möglichkeit in dieser Zeit meiden.